Filmvergleich

Birdman of Alcatraz (1962) – Von psychopathischen Mördern und sanftmütigen Vogelzüchtern

In John Frankenheimers „Birdman of Alcatraz“ (1962) geht es um die wahrlich außergewöhnliche Karriere des Gewaltverbrechers Robert Stroud, der während seiner lebenslangen Haft zu einem anerkannten Ornithologen avancierte. Burt Lancaster spielt hier den Gefangenen Stroud, der aufgrund seiner wissenschaftlichen Tätigkeiten mit Vögeln als der titelgebende „Birdman of Alcatraz“ berühmt wurde.

Weiterlesen „Birdman of Alcatraz (1962) – Von psychopathischen Mördern und sanftmütigen Vogelzüchtern“
Unnützes Filmwissen

The Wolf Man (1941) – Über Werwölfe und Nazis

Werwölfe gehören ohne Frage zum Standardinventar des modernen Horrorgenres. In den letzten 100 Jahren sind unzählige Filme erschienen, in denen Lykanthropen ihr Unwesen treiben. Es war jedoch George Waggners „The Wolf Man“ aus dem Jahr 1941, der das in der modernen Popkultur bekannte Bild des mystischen Werwolfs entscheidend prägte und damit zur Vorlage für ein ganzes Sub-Genre werden ließ. Interessanterweise geht die in Waggners Film dargestellte Figur des Wolfmenschen auf das Nazi-Deutschland der 1930er-Jahre zurück.

Weiterlesen „The Wolf Man (1941) – Über Werwölfe und Nazis“
Essays

Was macht einen Film zum Klassiker?

Wenn man sich mit Filmfans über Filme unterhält, fallen bestimmte Begriffe sehr häufig. Einer dieser beliebten Terminologien ist der des „Klassikers“. Doch was genau qualifiziert einen Film, dieses Qualitätssiegel verabreicht zu bekommen? Und sagt der Status eines „Klassikers“ tatsächlich etwas über die Qualität des Films aus? Da es hierzu keine einheitliche Definition gibt, lässt sich nicht verbindlich sagen, welche Kriterien ein Film erfüllen muss, damit er gemeinhin als „Klassiker“ bezeichnet werden kann. Dennoch lassen sich einige grundlegende Gedanken dazu festhalten.

Weiterlesen „Was macht einen Film zum Klassiker?“
Filmvergleich

Das Versprechen (2001) – Das Remake, das gar keins ist

Der Vergleich zwischen einem Original und dessen Remake kann eine spannende Angelegenheit sein. Vor allem dann, wenn es sich bei dem Remake streng genommen gar nicht um eine Neuverfilmung handelt. So wie zum Beispiel in dem etwas kuriosen Fall von Sean Penns “Das Versprechen” (2001) und Ladislao Vajdas “Es geschah am helllichten Tag” (1958).

Weiterlesen „Das Versprechen (2001) – Das Remake, das gar keins ist“
Filmvergleich

The Great Escape (1963) – John Sturges amerikanisierte große Flucht

In der Nacht des 24. März 1944 kam es inmitten des zweiten Weltkriegs zu einer der spektakulärsten Missionen der Militärgeschichte: Eine Massenflucht alliierter Soldaten aus dem deutschen Kriegsgefangenenlager Stalag Luft III, deren Geschichte in John Sturges Film „The Great Escape“ von 1963 mit Steve McQueen in der Hauptrolle verfilmt wurde. Obwohl die reale Geschichte mindestens so bemerkenswert ist wie der Film, nimmt sich letzterer an mehreren Stellen einige Freiheiten.

Weiterlesen „The Great Escape (1963) – John Sturges amerikanisierte große Flucht“
Unnützes Filmwissen

The Mummy (2017) – Wie Tom Cruise das Dark Universe ruiniert haben soll

Im Mai 2017 wartete der Studio-Riese Universal medienwirksam mit einer großen Ankündigung auf. Man wollte seine klassischen Monster wie Dracula, Frankensteins Monster oder den Unsichtbaren für eine neue Generation an Filmfans entfesseln und nach Vorbild des erfolgreichen Marvel Cinematic Universe ein eigenes „Dark Universe“ aufbauen. In der heutigen Filmgeschichte geht es um „Die Mumie“ (2017), die als Auftakt eines groß angelegten Filmuniversums der Traum eines jeden Horrorfans hätte werden können, sich dann aber für das Studio als ein wahres Fiasko herausstellte.

Weiterlesen „The Mummy (2017) – Wie Tom Cruise das Dark Universe ruiniert haben soll“
Essays

Back to the 90s – Ein Jahrzehnt im Zeichen der digitalen Tricktechnik

„GoodFellas“ (1990). „Pulp Fiction“ (1994). „Fight Club“ (1999). Aus cineastischer Retrospektive waren die 90er Jahre ein ausgesprochen bemerkenswertes Jahrzehnt. Schaut man sich beispielsweise auf imdb.com die 100 höchstbewerteten Filme aller Zeiten an, findet man aus keiner Dekade so viele Werke wie aus den Jahren 1990 bis 1999. Viele Filme, die in dieser Zeitspanne erschienen sind, haben heute Kultstatus erreicht oder waren stilprägend für ihr jeweiliges Genre. Vor allem aber auch im Hinblick auf die visuellen Trickeffekte boten die letzten zehn Jahre des vergangenen Jahrtausends einiges, das es zum damaligen Zeitpunkt noch nie zu sehen gab und das auch heute noch jüngere und ältere Filmfans zu begeistern vermag.

Weiterlesen „Back to the 90s – Ein Jahrzehnt im Zeichen der digitalen Tricktechnik“